Fortbildungen von Dr. Sven Hufnagel                                                      zurück

 

 

bis 2009


  • 2006:
    • Fachanwaltslehrgang für Verkehrsrecht der Deutschen Anwalt-Akademie (DAA), Frankfurt a.M.
    • Stuttgarter Versicherungstage 2006 (Thema: Betrugsbekämpfung in der Kraftfahrthaftpflicht- und Kasko-Versicherung), Stuttgart
  • 2007:
    • AvD-Oldtimer-Grandprix 2007 (Thema: Wie und woran erkennt man einen Kfz-Unfallschaden? / Mindestanforderungen an Gutachten durch den technischen Sachverständigen), Nürburgring
    • Marienbader Expertentage 2007 (Thema: Plausibilität von Kfz-Schadensfällen in der Haftpflicht- und Kaskoversicherung), Marienbad (Tschechien)
    • Eröffnungsveranstaltung des Deutschen Anwaltsinstituts, DAI (Themen: Vermeidung von Haftungsfallen durch professionelles Kanzleimanagement; Neueste Rechtsprechung zum RVG; Die Zusammenarbeit zwischen Sachverständigem und Rechtsanwalt im verkehrsrechtlichen Mandat), Heusenstamm
  • 2008:
    • König Seminar 2008 (Thema: Versicherungsbetrug), Wuppertal
    • MWV-Seminar 2008 (Thema: Der Betrug in der Sachversicherung), Köln
    • Deutscher Anwaltstag 2008 (Themen: Auswirkungen der Reform des VVG auf die Kfz-Versicherung; Der gläserne Autofahrer; Probleme mit Rechtschutzversicherern), Berlin
    • Marienbader Expertentage 2008 (Thema: Abwehr von Versicherungsbetrug), Fribourg (Schweiz)
    • MWV-Seminar (Thema: Die Schadensregulierung in der privaten Unfallversicherung), Köln
    • MWV-Seminar (Thema: Zweifelhafte Personenschäden infolge eines Verkehrsunfalls), Köln
    • Schadentage 2008/2009, Frankfurt
  • 2009:
    • König Seminar 2009 (Thema: Versicherungsbetrug), Wuppertal
    • 2. Deutscher Autorechtstag, Königswinter
    • MWV-Seminar 2009 (Thema: Der Betrug in der Kfz-Versicherung), Köln
    • Zorn-Seminar (Thema: Fehlerquellen bei der Geschwindigkeits- und Abstandsmessung), Frankfurt




2000 bis 2014


  • 2010:
    • Marienbader Expertentage 2010 (Thema: Kfz-Versicherungsbetrug und Schadensaufklärung), Überlingen am Bodensee
    • Fachanwaltslehrgang für Strafrecht der Deutschen Anwalt-Akademie (DAA), Frankfurt a.M.
  • 2011:
    • RVG-Intensiv-Training 2011, Aschaffenburg
    • Update anwaltliches Gebührenrecht, Online-Seminar
    • Verteidigung von Berufskraftfahrern und Fuhrparkverantwortlichen, Mannheim
  • 2012:
    • Aschaffenburger Verkehrsrechtstage
    • Verteidigung in Verkehrsbußgeld- und Strafsachen unter Beachtung der Auswirkungen auf das Fahrerlaubnisrecht, Frankfurt
    • Das Beweisantragsrecht nach der StPO in straf- und verkehrsstrafrechtlichen Verfahren, Frankfurt
    • Effektive Verteidigung im Steuerstrafrecht, Frankfurt
  • 2013:
    • Die Strafbarkeitsrisiken von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern in der Praxis, Frankfurt
    • Verkehrsverwaltungsrecht, Frankfurt
    • Verkehrsrechtliche Interessenvertretung von Unternehmen mit eigenem Fuhrpark, Frankfurt
    • Verteidigung ausländischer Beschuldigter, Frankfurt
  • 2014:
    • Die Reform des Verkehrszentralregisters und des Punktsystems, Aschaffenburg
    • Die technischen Fehlerquellen im Bereich der Prüfung von digitalen Messdaten und ihre Auswirkungen auf die Verteidigung, Düsseldorf
    • Die Verteidigung im Insolvenzstrafrecht, Frankfurt




ab 2015


  • 2015:
    • Verkehrssicherungspflichten im Straßenverkehr
    • Effektive Verteidigung bei Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung
    • Erfolgreiche Taktik im Verkehrsrecht
    • Wie nimmt die Verteidigung den gerichtlichen bzw. außergerichtlichen Sachverständigen richtig in Anspruch?
    • Aktuelle Rechtsprechung im Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht
  • 2016:
    • Psychologische Beweisführung vor Gericht
    • Die aktuelle Rechtsprechung zur Rechtsanwaltsvergütung in Straf- und Bußgeldsachen
    • Wie setze ich den Sachverständigen und sein Gutachten im OWi-Verfahren richtig ein?
    • Die Revision in Strafsachen
  • 2017:
    • Verteidigung bei Alkoholtaten, Online-Seminar
    • vollautomatische Schadenabwicklung / Datenspeicherung in modernen Fahrzeugen
    • Wie nimmt die Verteidigung den gerichtlichen bzw. außergerichtlichen Sachverständigen richtig in Anspruch?
    • Führerscheinrecht 2017
    • Ausländerstrafrecht
    • Forensische Vernehmungen: Die Verhörsperson
    • Intelligent agents und digitalisierte Beweismittel im Strafverfahren - Probleme und mögliche Auswege
  • 2018:
    • Voraussetzungen bei den Verfahrensbeteiligten für die Inanspruchnahme eines technischen Sachverständigengutachtens bei Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr
    • Forensische Vernehmungen: Die Berichtsperson
    • Arbeitsstrafrecht
    • Verkehrskongress 2018
    • Führerscheinrecht 2018
    • Wie nimmt die Verteidigung den gerichtlichen bzw. außergerichtlichen Sachverständigen richtig in Anspruch?
  • 2019
    • Forensische Vernehmungen: Besondere Vernehmungskonstellationen
    • Standardisierte Messverfahren: Ende oder Chance der Verteidigung?
    • Führerscheinrecht 2019
    • Wie nimmt die Verteidigung den gerichtlichen bzw. außergerichtlichen Sachverständigen richtig in Anspruch?
    • Identitätsgutachten im Strafrecht, Verkehrsstraf- und OWi-Recht
    • Insolvenzstrafrecht
  • 2020:
    • Aktuelle Entwicklungen im Verkehrsstraf- und Bußgeldrecht
    • Aktuelle gesetzliche Änderungen und ihre Auswirkungen auf das Verkehrsrecht
    • Die Strafrechtskanzlei als erfolgreiches Wirtschaftsunternehmen
    • Betrugsstrafrecht
    • Die Strafbarkeit der Geldwäsche und die Bußgeldrisiken bei fehlender oder fehlerhafter Geldwäscheprävention
    • Künstliche Intelligenz (KI) in Justiz und Anwaltschaft - Status quo und Perspektiven





Nachweis: 

 

Fortbildungsbescheinigungen des DeutschenAnwaltVereins (DAV) für die Jahre 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014